News

Newsletter 05.06.2018: !!! News bei Dörrenhaus !!!

13.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind sehr froh und stolz Ihnen mitteilen zu können, dass wir unseren langjährigen Partner im Luftfrachtbereich zum 01.06.2018 übernommen haben.
Die Firma UTK (Universal Transport Kann) ist eine etablierte Luftfrachtspedition am Flughafen Köln/Bonn, die auf eine lange Historie zurück blicken kann.
Wir können durch die Übernahme unsere Möglichkeiten im Bereich der Luftfracht weiter ausbauen, um für Sie als Kunden noch konkurrenzfähiger zu werden.

Ab sofort sind wir für Sie, vorerst unter dem Firmennamen UTK, mit acht Mitarbeitern vor Ort tätig:
Herr Jonas Heinrich hat die Leitung der neuen Niederlassung übernommen und bildet mit fünf langjährigen Mitarbeitern und zwei neue Kolleginnen Ihr erfahrenes Luftfracht Team.

Wir können nun am Flughafen als reglementierter Beauftragter für Sie tätig werden und verfügen über 600 qm eigene Lagerflächen, welche es uns ermöglicht Ihnen eine hohe Flexibilität in der Abwicklung Ihrer Luftfrachtaufträge zu bieten.  
Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner vor Ort, finden Sie auf unserer Homepage: 
Dörrenhaus - Kontakte

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen in der Luftfracht weiterhin schenken, bzw. uns dort zukünftig ebenfalls in Betracht ziehen. Unser Verkauf in Velbert oder Köln freut sich über Ihre Anfragen.
Gerne können Sie diese auch jeder Zeit an anfragen@doerrenhaus.com richten.  


mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 01.06.2018: EBS - Emergency Bunker Surcharge zum 01.06.2018

01.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit möchten wir Sie informieren, dass die Reeder einen EBS (Emergency Bunker Surcharge) zum 01.06.2018 angekündigt haben.

Dieser Zuschlag basiert auf den aktuellen Steigerungen der Rohölpreise.

Die Verschiffungssituation für den Juni ist ebenfalls sehr angespannt und die Schiffe sind aktuell wieder sehr gut gebucht, was zusätzlich bei den Raten zu Anstiegen führen wird.

Der angekündigte EBS liegt bei 60 USD per TEU.
Wir werden in den kommenden Tagen die Entwicklungen des EBS und der Frachtraten genau beobachten und Ihnen bis zum Anfang der kommenden Woche die neuen Offerten zukommen lassen.
Im Moment sind wir hier noch in den finalen Verhandlungen.


mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 28.05.2018: Kapazitätsengpässe im Hafen Rotterdam

28.05.2018

Aktuell kommt es am Rotterdam Gateway Terminal (RWG) zu starken Verzögerungen in der Abfertigung.

Eine der Ursachen ist die erhöhte Produktion und damit gesteigertes Ladungsaufkommen der Wirtschaft sowie das verspätete Eintreffen von Seeschiffen,

welche durch die klimatischen Bedingungen mit Schwierigkeiten auf den Seewegen zu kämpfen haben.

Eine kurzfristige Entspannung der Lage ist leider nicht zu erkennen.

Bei Fragen können Sie sich selbsverständlich auch an Ihren gewohnten Ansprechpartner wenden.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 11.05.2018: DSGVO

11.05.2018

DSGVO

Es ist so weit, ab dem 25. Mai 2018 sind die neuen EU-Datenschutzgrundverordnungen (DSGVO) verbindlich anzuwenden.

Die darin enthaltenden Forderungen, dienen dazu die Verbraucher zu schützen und die Verarbeitung von personenbezogenen Daten einheitlich zu gestalten. Auch die Spedition Dörrenhaus nimmt die DSGVO wichtig und arbeitet auf Hochtouren, um allen gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.

Unter folgendem Link, finden Sie mehr dazu: https://www.ldi.nrw.de

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Sie mit unserem Newsletterservice, über aktuelle Informationen, wie z.B. Ratenverlängerungen, Schiffverspätungen, evtl. Verzögerungen aufgrund Unwetter oder sonstige aktuelle Themen etc. informieren wollen.

Unter folgendem Link können Sie, wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, kostenlos abmelden.
(Abmelden vom Newsletter)

Ansonsten erhalten Sie unseren Newsletter weiterhin wie gewohnt von uns.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen weiterhin unseren Newsletter zukommen lassen dürften.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dörrenhaus-Team 

Newsletter 11.05.2018: Anpassung Mauttarif zum 01.07.2018

11.05.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie heute darüber informieren, dass ab Juli diesen Jahres eine gravierende Änderung der Mautpflicht für Fahrzeuge, größer 7,5 to zulässigem Gesamtgewicht, in Kraft tritt. Ab dem 01.07.2018 gilt die Mautpflicht auf allen Bundesstraßen.

Das Mautnetz wird dadurch um weitere 36.000 km Bundesstraßen wachsen und insgesamt ca. 51.000 km Fernstraßen umfassen. Bisher erhebt der Staat die Maut auf rund 12.800 km Bundesautobahnen und auf etwa 2300 km autobahnähnlichen Bundesstraßen.
Wir bitten um Verständnis, dass die Tragweite der Erweiterung der Mautpflicht auf alle Bundesstraßen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht exakt beziffert werden kann.
Nach Abschluss der eingehenden Analyse der anstehenden Mautausweitung werden wir noch einmal gesondert auf Sie zukommen, um Sie über die Höhe der ab 01.07.2018 in den Frachtrechnungen zu berücksichtigenden Mautgebühren zu informieren.

Darüber hinaus möchten wir an dieser Stelle auch bereits jetzt darauf hinweisen, dass die nächste Änderung im Bereich Maut seitens der Bundesregierung bereits geplant ist.
Für den 01.01.2019 wird die Anpassung der Mautsätze erwartet, welche nach derzeitigen Annahmen eine deutliche Kostensteigerung zur Folge haben wird.   

Bis dahin stehen wir Ihnen für eventuelle Rückfragen natürlich gerne zur Verfügung


mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 23.03.2018: Wir optimieren unseren Service für Sie

23.03.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

da wir als Logistikunternehmen fortwährend daran arbeiten unseren Service für Sie zu verbessern freuen wir uns, Ihnen heute eine Neuerung mitteilen zu können. 

Bitte nutzen Sie künftig für Ihre Preisanfragen unsere neue Email-Anschrift: anfragen(at)doerrenhaus.com

Innerhalb dieser Email-Anschrift sind direkt alle, in dem Anfragenprozess eingebundenen Abteilungen, über Ihre Anfrage informiert. 
Sinn und Zweck ist es, Ihnen noch schneller die gewünschten Angebote zukommen zu lassen. 

Anfragen für die Logistikabteilung / Discounterlogistik richten Sie bitte weiterhin an unseren Herrn Adrian Boenisch: boenisch(at)doerrenhaus.com 

Ihre bekannten Ansprechpartner sind selbstverständlich weiterhin jeder Zeit für Sie da und übersenden Ihnen Ihre Angebote schnellstmöglich. .

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 21.02.2018: Systemausfall ECT Delta und Euromax in Rotterdam

21.02.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das ECT Delta und Euromax Terminal in Rotterdam waren gestern von einem Systemausfall betroffen. 
Bei Ab- und Aufnahme der Container ist derzeit mit erheblichen Verzögerungen zu rechnen.     

Kosten, wie Demurrage / Detention, Kailagergeld, Ladeschluss der Schiffe, etwaige Folgeschäden bei Nichteinhaltung von Lieferterminen oder Be- / Entladezeiten der Container, sowie Personalkosten etc., die aus diesem Buchungsverfahren resultieren, werden wir Ihnen laut Auslage weiterbelasten müssen.     

Wir werden Sie selbstverständlich informieren, sobald sich die Situation wieder normalisiert hat. 

Bei Fragen können Sie sich selbsverständlich auch an Ihren gewohnten Ansprechpartner wenden.


Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 31.01.2018: Aufwandskosten Timeslotbuchungen

31.01.2018

Aufwandskosten für Timeslotbuchungen ab 01.02.2018 

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund der sich ändernden Situation in den Depots / Terminals in Hamburg haben wir ab dem 01.02. folgende Kosten mit in unsere Offerte aufgenommen: zzgl. anfallende Timeslotbuchung: 

Terminal 15 EUR / Depot 30 EUR pro Buchung.  

Diese Kosten fallen im Hamburgerhafen durch den erhöhten Mehraufwand in Bezug auf die Buchung zur Abnahme und Abgabe der Container an und sind leider nicht mehr zu umgehen. 

Um Slots einbuchen zu können, werden im Vorfeld alle wesentlichen Daten/Informationen benötigt, um einen reibungslosen Ablauf gewähren zu können. 

Bei fehlenden Daten und daraus ggfs. resultierenden verspäteten Lieferungen oder verpasste Schiffsabfahrten, kann von unserer Seite keine Haftung übernommen werden. Dies gilt auch für den Fall, wenn keine passenden Slots zur Verfügung stehen sollten, woraus Folgekosten, wie Demurrage, Detention, Personalkosten an der Entladestelle, entstehen können.


Beeinträchtigung am Hamburger Hafen am 02.02.2018 

Am Freitag, den 02.02.2018, wird der Verkehr um den Hamburger Hafen aufgrund von Dreharbeiten für den Film „The Girls in the Spider’s Web“ der „Film Service Babelsberg GmbH“ sehr stark beeinträchtigt. 

Dabei werden die folgenden Strecken / Bereiche 
• Waltershofer Straße (zwischen 06:00 – 21:00 Uhr)
• Altenwerder Hauptdeich zwischen Finkenwerder Ring und Am Altenwerder Kirchtal (mehrmals für ca. 10 Minuten zwischen 07:00 – 18:00 Uhr)
   voll gesperrt.

Durch diese Beeinträchtigung kann keine Garantie für einen reibungslosen Ablauf bei der Containeraufnahme / – anlieferung übernommen werden. 

Kosten, wie z.B. Demurrage / Detention, Kailagergeld, ggf. Personalkosten, Folgeschäden bei Nichteinhaltung von Lieferterminen oder Be- / Entladezeiten der Container etc., die dadurch entstehen, werden Ihnen entsprechend weiterbelasten müssen.  

Wir bitten um Ihr Verständnis und können Ihnen versichern, dass wir unser bestmögliches für einen reibungslosen Ablauf unternehmen werden.

Bei Fragen können Sie sich selbsverständlich auch an Ihren gewohnten Ansprechpartner wenden.


Mit freundlichen Grüßen,
Dörrenhaus GmbH

Newsletter 09.01.2018: Seefracht: Update Frachtvolumen

09.01.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie erneut kurz über die Frachtraumsituation im Containerbereich informieren:

Durch die aktuelle Hochwassersituation, hat sich die angespannte Frachtraumsituation verschärft.  
Durch Nichtabnahmen der Container per Binnenschiff sind nun deutlich mehr Container am Frachtmarkt als normalerweise üblich. Dies hat zur Folge, dass eine terminliche Abstimmung kurzfristig nicht möglich ist.  
 
Um Ihnen dennoch eine möglichst reibungslose Planung offerieren zu können, möchten wir Sie bitten uns alle benötigten Dokumente mindesten 10 Tage vor Schiffsankunft einzureichen.  
Durch frühzeitiges Einreichen der Dokumente können wir eine Vorplanung mit unseren Unternehmern arrangieren und entsprechenden Frachtraum reservieren. Wir bitten um Ihre Mitarbeit.   

Zudem gehen wir davon aus, auch wenn sich die Hochwassersituation nun entspannt, dass sich kurzfristig keine Besserung ergeben wird.   

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und stehen für Fragen jeder Zeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus Team 

Newsletter 03.01.2018: Terminals in Rotterdam geschlossen

03.01.2018

Hiermit möchten wir Sie informieren, dass die Containerabnahme wegen der schlechten Wetterverhältnisse aktuell an den Terminals in Rotterdam eingestellt wurde:

Due to the bad weather conditions, the decision has been made to suspend at 2 a.m. landside handling at the Delta & Euromax terminal until further notice (expertation 6 p.m.). In view of this, we request that you postpone any visit to our Delta & Euromax terminal. We will inform you when the situation changes. 
ECT is not liable for the proper transmission of this message. No rights can be derived from the content of this message. 

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Bei Fragen können Sie sich selbsverständlich auch an Ihren gewohnten Ansprechpartner wenden.

Mit freundlichen Grüßen,
Pia Dörrenhaus