News

Newsletter 26.11.2018: Anpassung der Frachtkostenpreise zum 01.01.2019

26.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie hiermit informieren, dass ab dem 01.01.2019 die Frachtkosten für Straßentransport und für Logistikleistungen im Lager erheblichen ansteigen werden. 

Dieser dramatischen Kostensteigerung liegen unterschiedliche Faktoren zu Grunde: 

- Der größte Kostentreiber sind die massiv gestiegenen Personalkosten, besonders im Segment des Fahrpersonals. Der zunehmende Mangel an qualifiziertem Fahrpersonal, sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr, wirkt sich extrem preissteigernd aus. Hinzu kommen gestiegene Kosten im Bereich der Personalbeschaffung. 

- Die aktuelle Verkehrssituation aufgrund von Staus, Baustellen und langen Wartezeiten an Terminals und Rampen, wirken sich zusätzlich aus. 

-Ab dem 01.01.2019 gelten neue erhöhte Mautsätze, was eine zusätzliche Preissteigerung erwirkt. 

-Die aktuellen Entwicklungen beim Dieselpreis kann jeder täglich nachvollziehen. 

-Weiterhin führt die Unsicherheit bzgl. Fahrverboten, in gewissen Bereichen dazu, dass Fahrzeugflotten ausgetauscht werden müssen und ältere Fahrzeuge nicht mehr einsetzbar sind.   

Diese Faktoren werden in der Summe zu Erhöhungen führen, die voraussichtlich in einem 2-Stelligen % Bereich liegen. 
Sobald alle Verhandlungen und Kalkulationen abgeschlossen sind, werden wir Ihre Offerten anpassen. 

Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir bei diesen Erhöhungen keine Steigerung unserer Margen im Blick haben, sondern die Marktveränderungen und Entwicklungen leider weiter geben müssen.   

Bei Rückfragen stehen wir sehr gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team
 

Newsletter 13.11.2018: Dieselanpassung zum 19.11.2018

13.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie allseits bemerkbar, sind die Dieselpreise drastisch gestiegen.
Da der Kostenanteil des Dieselzuschlags in unseren Frachtpreisen einen erheblichen Anteil ausmacht, müssen wir diesen ab dem 19.11.2018 um weitere 4,5 % anheben.  

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es sich nicht um ertragssteigernde Preiserhöhungen handelt, sondern um die Weitergabe von aktuellen Kostenentwicklungen, die durch das Transportgewerbe nicht zu beeinflussen sind.              

Bei Fragen können Sie sich gerne jeder Zeit an Ihren Ansprechpartner aus dem Verkauf wenden.              
Vielen Dank für Ihr Verständnis.              



Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team
 

Newsletter 21.09.2018: Wetterbedingter Abnahmestop an den DeepSeaTerminals Rotterdam

21.09.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit möchten wir Sie informieren, dass die Containerabnahme wegen Sturmwarnungen an den DeepSeaTerminals in Rotterdam für 6-12 Std. nicht möglich sein wird.

Betroffen sind alle DeepSeaTerminals, es komt dadurch zu starken Verzögerungen im weiteren Handling.

Genauere informationen können Sie über folgende Seiten beziehen:

www.ect.nl
www.europeangatewayservices.com

Für Fragen steht Ihnen auch gerne jeder Zeit Ihre gewohnter Ansprechpartner zur Verfügung.  


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 03.09.2018: !!! News bei Dörrenhaus !!!

03.09.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, firmiert unser Luftfrachtbüro in Köln, die ehemalige Universal Transporte Kann GmbH, seit dem 01.09.2018 unter dem Namen „Dörrenhaus GmbH Internationale Spedition“.
Bitte beachten Sie dieses bei Überweisungen auf unsere Konten bei der Sparkasse Aachen und bei der Sparkasse Köln-Bonn.
Sollten SEPA-Lastschriftmandate vorhanden sein, müssen diese dann auch aktualisiert werden.
Der Zahlungsbegünstigte ist ab sofort die Dörrenhaus GmbH Internationale Spedition.
Die BIC, die IBAN, die Kontonummer und die Bankleitzahl bleiben unverändert.

Wenn Sie dazu noch Fragen haben, hilft Ihnen unsere Buchhaltung gerne weiter.

Name: Lutz Wemper
Position: Abteilungsleitung 
Tel: +49 (0)2051 2808 90
Email: wemper@doerrenhaus.com

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 27.08.2018: !!! News bei Dörrenhaus !!!

27.08.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie wir Sie schon informiert haben, hatten wir zum 01.06.2018 die beiden Luftfrachtfirmen „Universal Transporte Kann GmbH“ und „Cargo Express Service GmbH“ in Köln übernommen. Bis zum 31.08.2018 laufen diese Firmen noch unter dem Namen UTK.

Ab dem 01.09.2018 werden wir nun auch in Köln unter dem Namen „Dörrenhaus GmbH Internationale Spedition“ firmieren. Die gesamten Kontaktdaten, Adresse, Bankkonten etc. bleiben wie bekannt erhalten und auch die EORI und Steuernummern bleiben bestehen.

Wir sind froh Ihnen zudem mitteilen zukönnen, dass die positiven Entwicklungen unseres Büros in Köln uns auch dazu veranlasst haben, zum 01.09.2018 zwei neue Mitarbeiter einzustellen und an gleicher Adresse weitere Büroräume hinzu zu mieten.  
Wir bedanken uns bei Ihnen für die Unterstützung in den letzten Wochen und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Pia Dörrenhaus in Velbert sehr gerne zur Verfügung.  

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 16.07.2018: Terminalstörungen Rotterdam

16.07.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben soeben folgende Info von unserem Partner in Rotterdam erhalten:

Dear relation,

We are currently facing a disruption to the EDI system at the Delta and Euromax terminal. As a

result, we notice a strong delay in order handling.

This leads to extra waiting times and/or manual actions at the terminal.

We strive to keep our service level at a decent level.

We will inform you when the situation changes. 

ECT is not liable for the proper transmission of this message.

No rights can be derived from the content of this message.


Leider ist momentan auch das RWG Terminal betroffen.


Für Fragen steht Ihnen auch gerne jeder Zeit Ihre gewohnter Ansprechpartner zur Verfügung.  


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Update 17.07.2018

Die Störungen wurden behoben, es wird wieder normal abgefertigt.

Newsletter 26.06.2018: Anpassung Mauttarif zum 01.07.2018

26.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits am 18.06.2018 schriftlich mitgeteilt, hat die Bundesregierung das Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG) mit Gültigkeit zum 01.07.2018 geändert.

Autobahnen und zusätzlich alle Bundesstraßen in Deutschland sind für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen mautpflichtig. 

Die gesetzlich bedingten Mehrkosten sind in den mit Ihnen vereinbarten Transportentgelten nicht berücksichtigt und wir erlauben uns, Ihre Stückguttarife entsprechend um 3,5% anzupassen. 
Für ggf. weitere Anpassungen in anderen Bereichen (z.B. Containernachläufe) kommen wir schnellstens erneut auf Sie zu.  

Sollten hierzu noch Rückfragen bestehen, steht Ihnen unser Verkaufsteam immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 18.06.2018: Anpassung Mauttarif und Dieselzuschlag zum 01.07.2018

18.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicherlich bereits der Presse entnommen haben, wird die Lkw-Maut ab dem 01.07.18 auf alle Bundesstraßen in Deutschland ausgeweitet.
Das Mautstraßennetz wird durch die Einbeziehung der Bundesstraßen von heute 15.000 km auf dann 52.000 km ausgedehnt.
Die aus dieser Maßnahme entstehenden Mehrkosten, werden wir leider ab dem kommenden Monat an Sie weiterbelasten müssen. Die genauen Auswirkungen auf unsere Transportraten werden wir Ihnen mit neuen Offerten zum 01.07.2018 schnellstmöglich mitteilen. 

Weiterhin hat die Regierung beschlossen  die Mautsätze zum 01.01.2019 deutlich anzuheben. Über die daraus zu erwartenden Auswirkungen werden wir Sie im 4. Quartal 2018 ausführlicher informieren.

In den letzten Monaten sind die Kosten für Diesel spürbar angestiegen. Da der Kostenanteil des Dieselzuschlags in unseren Frachtpreisen einen erheblichen Anteil ausmacht, müssen wir diesen um 5 % anheben.
Wir möchten hier nochmals extra darauf hinweisen, dass es sich nicht um ertragssteigernde Preiserhöhungen handelt, sondern um Weitergabe von aktuellen Kostenentwicklungen, die durch das Transportgewerbe nicht zu beeinflussen sind.
Wir werden Ihnen Anfang Juli neue Offerten zusenden, welche die neuen Kostenanpassungen enthalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Fragen jeder Zeit zur Verfügung. 


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 05.06.2018: !!! News bei Dörrenhaus !!!

13.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind sehr froh und stolz Ihnen mitteilen zu können, dass wir unseren langjährigen Partner im Luftfrachtbereich zum 01.06.2018 übernommen haben.
Die Firma UTK (Universal Transport Kann) ist eine etablierte Luftfrachtspedition am Flughafen Köln/Bonn, die auf eine lange Historie zurück blicken kann.
Wir können durch die Übernahme unsere Möglichkeiten im Bereich der Luftfracht weiter ausbauen, um für Sie als Kunden noch konkurrenzfähiger zu werden.

Ab sofort sind wir für Sie, vorerst unter dem Firmennamen UTK, mit acht Mitarbeitern vor Ort tätig:
Herr Jonas Heinrich hat die Leitung der neuen Niederlassung übernommen und bildet mit fünf langjährigen Mitarbeitern und zwei neue Kolleginnen Ihr erfahrenes Luftfracht Team.

Wir können nun am Flughafen als reglementierter Beauftragter für Sie tätig werden und verfügen über 600 qm eigene Lagerflächen, welche es uns ermöglicht Ihnen eine hohe Flexibilität in der Abwicklung Ihrer Luftfrachtaufträge zu bieten.  
Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner vor Ort, finden Sie auf unserer Homepage: 
Dörrenhaus - Kontakte

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen in der Luftfracht weiterhin schenken, bzw. uns dort zukünftig ebenfalls in Betracht ziehen. Unser Verkauf in Velbert oder Köln freut sich über Ihre Anfragen.
Gerne können Sie diese auch jeder Zeit an anfragen@doerrenhaus.com richten.  


mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team

Newsletter 01.06.2018: EBS - Emergency Bunker Surcharge zum 01.06.2018

01.06.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit möchten wir Sie informieren, dass die Reeder einen EBS (Emergency Bunker Surcharge) zum 01.06.2018 angekündigt haben.

Dieser Zuschlag basiert auf den aktuellen Steigerungen der Rohölpreise.

Die Verschiffungssituation für den Juni ist ebenfalls sehr angespannt und die Schiffe sind aktuell wieder sehr gut gebucht, was zusätzlich bei den Raten zu Anstiegen führen wird.

Der angekündigte EBS liegt bei 60 USD per TEU.
Wir werden in den kommenden Tagen die Entwicklungen des EBS und der Frachtraten genau beobachten und Ihnen bis zum Anfang der kommenden Woche die neuen Offerten zukommen lassen.
Im Moment sind wir hier noch in den finalen Verhandlungen.


mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dörrenhaus-Team